Windows | nach Update kein Zugriff auf Serverfreigaben

Mit dem 2019er Januar-Patchday hat Microsoft wieder die Sicherheit angezogen: beim Zugriff von bzw. auf Windows 7 und 2008 R2 Freigaben werden Fehlermeldungen bzgl. „Das Handle ist ungültig“ oder „Ungültiger Userkontext“ ausgegeben.

Prüft man die Freigaben am Server direkt, kann die Verbindung allerdings problemlos aufgebaut werden.

Ursache ist, dass Microsoft das Arbeiten mit Administratoren-Rechten nun auch auf den älteren Systemen mit Updates nach und nach einzuschränken versucht.
So kommt es, dass nach dem Updates kb4480970 und kb4480960 Netzwerkzugriffe mit Benutzern, die am freigebenden Server in der Gruppe der „lokalen Administratoren“ stehen, einfach nicht mehr zugelassen werden.

Die Reaktionen kamen derart schnell, dass am 14.01.2019 nun ein FixUp bereitgestellt wurde, dass Betroffene aber manuell aus dem UpdateCatalog laden und installieren müssen. Hier die Links:
https://support.microsoft.com/en-us/help/4487345/update-for-windows-7-sp1-and-windows-server-2008-r2 bzw.
http://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=KB4487345.

Youtube mit FritzBox sperren

Immer wieder bekommen wir die Frage, wie sich mit der FritzBox das Videoportal Youtube für den Nachwuchs blockieren lässt. Was gedanklich kein Problem sein sollte, gestaltet sich im Detail doch etwas komplexer als es ein Laie bewältigen kann. Wir versuchen hier eine kurze Anleitung: (mehr …)

Windows | Small Business Server: abgelaufenes Zertifikat erneuern

Wer einen Windows Small Business Server betreibt, wird nach genau 2 Jahren Fehlermeldungen bzgl. eines abgelaufenen Sicherheitszertifikates bekommen. Microsoft erstellt bei der Grund-Installation des Serversystems das selbsterzeugte Zertifikat mit einer Gültigkeitsdauer von nur 2 Jahren.
Meist denkt der Admin auch nicht daran, so daß es unweigerlich ablaufen muss. Es zu erneuern ist kein Hexenwerk und bedarf nur ein paar weniger Klicks …

(mehr …)

Office365 | gemeinsames Adressbuch für Kontakte anlegen

Nach einem Umstieg vom selbst betriebenen Exchange-Server oder SBS auf Microsofts Cloud-Lösung Office365 (ehemals ExchangeOnline) treffen viele Admins auf die Anforderung, ein gemeinsames Adressbuch für gemeinsam zu  nutzende Kontakte für Abteilungen oder das ganze Unternehmen anzulegen und dieses zentral allen Kollegen zugänglich zu machen.

Dazu soll diese kleine Anleitung dienen … (mehr …)

Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen und Navigieren) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen