Mac | MacBook USB-Port defekt – oder doch nicht?

Wer feststellt, dass an seinem MacBook Pro o.ä. urplötzlich ein USB-Port nicht mehr funktioniert, muss nicht gleich verzweifeln.

Vielmehr sollte er dankbar sein, dass die Apple-Ingenieure eine Schutzfunktion vor fehlerhaften USB-Geräten eingebaut haben, um größeren Schaden an der teuren Hardware zu vermeiden. Dieser Schutz schaltet den USB-Port einfach ab. (mehr …)

Windows | SBS 2011 Speichergrenze für SQL-Instanzen festlegen

Wer einen Windows  Small Business Server 2011 ® betreibt, erkennt schnell, dass sich die Speicherauslastung im Normalbetrieb auf bis zu 98% hochschrauben kann. Der neue Server, der eigentlich schnell sein sollte, verhält sich ziemlich träge, wenn man ihn direkt administriert.
Wer via Task-Manager genauer analysiert und sich „Prozesse aller Benutzer“ und die Prozess-ID (PID) anzeigen lässt, identifiziert schnell die Speicherfresser: Neben der store.exe (dem Exchange Informationsspeicherdienst) sind dies i.d.R. drei sqlsrvr.exe Prozesse.

winsbs2k11_sql02winsbs2k11_sql01 (mehr …)

Mac | Doppeltes Icon Sophos Virenschutz unter OS X 10.8

Sophos Anti-Virus für Mac Home Edition ist ein sehr beliebter Anti-Virenschutz auf privaten Macs. Viele Anwender beklagen sich allerdings über zwei Icons (ein stilisiertes Schild mit einem ‚S‘) der App in der Menü-Leiste.

sophos-icon_01

Ein einfaches De-Installieren, löschen der Pref-Dateien mit anschliessendem Neustart und Neu-Installation kann helfen. Jedoch gibt es auch hartnäckigere Kandidaten.

sophos-icon_02

Abhilfe schafft, in den Systemeinstellungen unter Benutzer & Gruppen sich die Anmeldeobjekte genauer anzusehen: dort findet sich ein Eintrag für die den „SophosUIServer“. Löschen Sie diesen Eintrag und das doppelte Icon gehört der Vergangenheit an.

Quelle: Sophos User Forum

 

Mac | Entfernen der doppelten Einträge im „Öffnen mit“-Dialog im Kontext-Menü von OS X

openwith-01Dass sich auch ein Mac mit der Zeit mit überflüssig gewordenen Software-Einträgen auseinandersetzen muss, zeigt oftmals der „Öffnen mit“-Dialog im Kontext-Menü von OS X, der sich mit einem rechten bzw. ctrl-Maustasten-Klick auf eine Datei aufrufen lässt: hier sammeln sich im Lauf der Zeit etliche doppelte oder n-fache Einträge der installierten Programme. (mehr …)

Windows | Exchange store.exe Speicherauslastung begrenzen

Wer einen Windows Small Business Server 2011 mit Exchange 2010 von Microsoft betreibt, muss immer feststellen, dass sich der Prozess „store.exe“ (Microsoft Exchange MDB Store, der sogenannte Informationsspeicher-Dienst) ungeniert allen verfügbaren Speicher in Beschlag nimmt, den das System her gibt. Ein reines Speicher-Aufrüsten hat nur den Effekt, dass sich „store.exe“ noch mehr nimmt. Doch wie lässt sich diese intensive Speichernutzung handhaben? (mehr …)